Sonntag, 4. September 2011

さようならミュンヘン

Heute war Stephanies Geburtstag, deswegen sind wir ob des schönen Wetters noch einmal losgezogen, und haben uns in der Stadt vergnügt. Langsam wird es auch Zeit sich von München zu verabschieden, die Kamera sagt es sind noch 27 Tage bis Abflug. Dazwischen sind wir 4 Tage in Kassel und wie es aussieht werden wir noch einmal umziehen müssen. Aber zurück zu München. Heute war wahrscheinlich einer der letzten richtig warmen Tage, und wir haben das Wetter genutzt und uns die Frauenkirche mal von innen angesehen. Das war nicht sehr beeindruckend, also ging es danach noch auf den Alten Peter, München von oben fotografieren.


Der Aufstieg ist schon relativ beschwerlich.


Dabei gab es Glocken zu sehen, die vereinzelt auch angeschlagen worden sind.



Blick nach Norden auf das Rathaus mit Marienplatz. Im Hintergrund die gelbe Theatinerkirche am Odeonsplatz und der Englische Garten.


Heilig-Geist-Kirche und noch mehr Kirchen im Hintergrund. Rechts ist noch der Gasteig zu sehen, Münchens Kulturzentrum und Zentralbibliothek. Oder so.


Der Dom zu unserer Lieben Frau (Frauenkirche) macht von außen definitiv mehr her. Innen ist er ziemlich langweilig, da ist St. Peter viel interessanter. Dafür ist ein Turm eingehüllt und in der Innenstadt darf kein Gebäude höher als ihre Türme sein. Juchu.


Am Viktualienmarkt herrscht Wochentags umtriebiges Getümmel. Am Sonntag ist hier eher... gar nichts los.

Als wir den Turm wieder runtergestiegen waren, haben wir beschlossen, dass ein Eisbecher jetzt eigentlich genau das richtige wäre. Da das Café Rischart um die Ecke war, sind wir dort rein. Es war wirklich sauteuer, aber mein Frucht-Yoghurt-Becher war ein Traum, die Früchte waren alle richtig frisch. Empfehlenswert!


Danach wollten wir uns noch ein wenig die Beine vertreten und sind Richtung Isar gegangen. Dort war gerade das Isar-Insel-Fest anlässlich der abgeschlossenen Renaturierungsmaßnahmen der letzten Jahre. 


Es gab einige Stände.


Und Meerjungfrauen.


Und der Bayerische Landtag wollte auch noch auf ein Bild. Im Gegensatz zu Mecklenburg gibt es dort auch keine NPD. 

Abgeschlossen haben wir den Tag dann im Englischen Garten im Biergarten am Chinesischen Turm. Deswegen schließe ich diesen Eintrag jetzt auch.... mit Bier!









Kommentare:

Momo-chan hat gesagt…

Da habt ihr beiden es aber noch mal richtig schön gemacht ^^v Freut mich! Wieso noch mal umziehen? O__o;

kumomo hat gesagt…

Weil wir momentan mit unserm ganzen Sack und Pack bei Michas Mama untergekommen sind. Meine neue Wohnung wird halt höchstwahrscheinlich zum 16.9. frei, aber aus der alten mussten wir ja schon Ende August raus. Deswegen (mietfreie *_*)Übergangslösung bei Michas Mama.

Momo-chan hat gesagt…

Ach soooo! Na dann ist das aber trotzdem eine gute Nachricht ^^v Klar bedeutet das wieder Stress, aber eine eigene Bleibe ist Gold wert ^__^ Viel Glück!